Die Top Technik-Gadgets fürs Badezimmer

Die Top Technik-Gadgets fürs Badezimmer

Das Badezimmer 2.0 ist eine gelungene Mischung aus Wellnessoase und High-Tech-Tempel. Mit einem Smart-Home-Konzept und vielen kleinen und großen, innovativen und nützlichen Gadgets von Selfie Spiegel bis Wasserampel ist die Umsetzung auch in deinem Badezimmer nicht schwierig. Die cleversten Technik-Gadgets 2018 für dein Badezimmer findest du hier.

Erleuchtet: Die perfekte Badezimmerbeleuchtung

Deckenleuchten für das Badezimmer sind selbstverständlich Teil der Grundausstattung in jeder Mietwohnung und jedem Luxuspalast. Der neuste Trend geht allerdings nicht nur dahin, in Designerlampen zu investieren, sondern auch dahin, die Lichttemperatur der Tageszeit anzupassen.

Stehen wir morgens müde vor dem Spiegel, ist blaues Licht der beste Wecker und sorgt dafür, dass wir die Augen besser öffnen können. Abends beim entspannten Schaumbad hingegen können moderne Deckenlampen so gedimmt werden, dass sie sanft-rötlich leuchten und uns beim Abschalten helfen.

Auch in Licht duschen macht gute Laune. Lichter unter der Dusche gehören zu den technischen Errungenschaften der letzten Jahre.

Künstliche Intelligenz: Badezimmergadgets, die mitdenken

Technische Hilfsmittel Bad

Wie sich auch dein modernes Badezimmer gestaltet, technische Hilfsmittel machen deinen Alltag noch unbeschwerter.

Ohne Smartphone ist auch im Badezimmer nur noch schwer vorstellbar. Schließlich denken die Geräte für uns und unsere Gesundheit mit. Eine smarte, elektrische Zahnbürste erreicht nicht mehr nur Zwischenräume, die mit der Handzahnbürste oft vergessen werden, sie zeichnet auch auf, wo du wie lange putzt.

Und die Körperwaage im Badezimmer wiegt nicht mehr nur oder misst den Körperfettanteil und die Herzfrequenz, mit einem integrierten Thermometer zeichnet sie auch die Badezimmertemperatur und die Luftqualität auf. Und informiert dich ‚in Absprache‘ mit deinem Smartphone darüber, ob du heute einen Schirm mitnehmen musst.

Nicht nur für Influencer: Ein Selfie Spiegel mit integriertem Bluetooth hebt Spiegelselfies auf ein ganz neues Niveau. Über dein Smartphone kannst du sie sofort in sozialen Netzwerken teilen. Mehr noch – diese Spiegel können sogar telefonieren!

Umweltschutz auf Knopfdruck: Energie sparen im Badezimmer

Technik soll Spaß machen, so viel ist klar. Wichtiger ist allerdings, dass sie auch den Umweltaspekt nicht vernachlässigt. Smart Duschen heißt es da.  Mit einem Duschtimer oder einer Duschampel kannst du deinen Wasserverbrauch kontrollieren. Die sogenannte Duschampel schaltet nach einer gewissen Zeitspanne auf rot und warnt so davor, dass das Duschvergnügen bereits zu lang anhält.

Mit moderner Sensortechnik lässt sich der Wasserverbrauch um bis zu 50 % reduzieren. Die Sensoren ‚merken sich‘, wo du stehst, was für die die ideale Wassertemperatur ist und wie lange du im Durschnitt duschst. Dementsprechend passen sie dann den Wasserdruck an.

Mit einer Kombination aus Heizungsthermostat und App geht der Komfort (und der Energiesparmodus) weiter. Über das Smartphone kann aus der Ferne die Wunschtemperatur für das Badezimmer bestimmt werden. Vorbei ist die Zeit der kalten Füße am Morgen oder das ununterbrochene Heizen im Winter.

Moderne Dusch-WCs helfen, den Toilettenpapierverbrauch zu reduzieren. Sie sind hygienisch, sparsam im Wasserverbrauch und umweltfreundlich. Trotz schlichtem Designs sind sie ein kleines Wunderwerk der Technik mit vielen Knöpfen, die eine individuelle Anpassung etwa des Duschstrahls ermöglichen.

Fazit: Technik-Gadgets für jeden Tag

Die Technik, die wir vorgestellt haben, zeigt deutlich, dass das Badezimmer von morgen schon längst im Hier und Jetzt angekommen ist. Mit modernster Technologie wird der Alltag nicht nur ein wenig bunter und komfortabler, sondern auch die Aspekte Nachhaltigkeit und Umweltschutz lassen sich mühelos und ohne großen Kostenaufwand umsetzen.