Mit moderner Technik den eigenen Gartenertrag optimieren und automatisieren

Mit moderner Technik den eigenen Gartenertrag optimieren und automatisieren

Seien wir ehrlich: nicht jeder wird mit einem grünen Daumen geboren. Das muss dem Traum vom eigenen Garten jedoch keinesfalls im Wege stehen. Technische Geräte erledigen die anstrengende Gartenarbeit für uns und optimieren dabei sogar noch das Wachstum von Pflanzen und Gemüse. Hier stellen wir ein paar Ideen vor, wie der eigene Garten durch moderne Technik aufgepeppt und automatisiert wird.

Smarte Bewässerungssysteme gießen für uns

Den Garten regelmäßig von Hand zu Gießen kostet nicht nur Zeit und Mühen, sondern auch kostbares Wasser. Schließlich ist es nicht immer einfach, richtig einzuschätzen, welche Gartenpflanzen wie viel Durst haben. Die Lösung dafür sind smarte Bewässerungssysteme. Damit ist es möglich, selbst dann zu gießen, wenn man gerade nicht zu Hause ist.

Automatisches Bewässerungssystem
Moderne Bewässerungssysteme gießen vollkommen selbstständig.

Mithilfe spezieller Sensoren analysieren die Systeme, mit wie viel Wasser einzelne Bereiche des Gartens versorgt werden sollen und gießen diese dann selbständig. Wenn es regnet, wird das auch von den Systemen registriert und auf das Gießen verzichtet. Dadurch werden Wasserverbrauch und damit einhergehende Kosten deutlich gesenkt. Wahlweise können die Anlagen auch über das Smartphone gesteuert und je nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden.

Pflanzenleuchten fördern das Wachstum

In schattigen Plätzchen oder Wohnungen bekommen die Pflanzen häufig nicht so viel Sonnenlicht, wie sie eigentlich benötigen würden. Anstatt das Gärtnern deshalb aufzugeben, kann man die Pflanzen in diesen Fällen einfach mit einer Pflanzenlampe bestrahlen.

Durch ein ausgeklügeltes LED-Pflanzenlicht-System kann der Ertrag im eigenen Pflanzenbeet deutlich erhöht werden, weil es genau das photosynthetische Spektrum abdeckt und das Wachstum von Früchten und Blüten unterstützt. Auch hier können wieder Kosten gespart werden, weil LED Leuchten deutlich weniger Energie brauchen als andere Pflanzenlampen.

Den Rasen von Mährobotern trimmen lassen

Rasenmähen ist mühsam und oft fehlt auch einfach die Zeit dazu. Genau dafür gibt es nun Mähroboter, die diese Arbeit für dich erledigen. Anstrengendes Rasenmähen und klingelnde Ohren gehören so der Vergangenheit an, denn die kleinen Roboter funktionieren elektrisch und sind daher sehr leise.

Rasenmäh-Roboter
Mähroboter werden immer noch beliebter und sind unglaublich praktisch in der Anwendung.

Dabei musst du keine Angst haben, dass die Roboter das Beet verwüstet oder gegen Bäume kracht. Die smarten Rasenmäher erkennen Hindernisse und weichen ihnen geschickt aus. Wer die Roboter trotzdem selbst kontrollieren möchte, kann sich auch einfach ein Modell zulegen, das bequem vom Liegestuhl aus mit dem Smartphone gesteuert werden kann. So lässt sich’s leben! Wer in seinem Garten mehr Zeit mit Entspannen und weniger mit Gartenarbeit verbringen möchte, sollte auf smarte Technologien setzen. Das spart nicht nur Schufterei, sondern kann mitunter sogar einen höheren Ertrag bringen als händisches Gärtnern. Damit wird deine Zeit im Grünen endlich erholsamer!